Zum Inhalt der Seite springen
Login

Kennwort vergessen?

Passwort zurücksetzen

Zurück zum Anmeldeformular 

Volltextsuche

Neues Leben für alte Gebäude

Hümme. Möglichkeiten und Ideen vorgestellt. Zu einer Informationsveranstaltung innovativer und kreativer Neu- oder Umnutzung alter Gebäude hatte das Kompetenzzentrum Hessen Rohstoffe und Beratungsstelle (Hero, Witzenhausen) des Landesbetriebes Landwirtschaft Hessen (LLH) in das Mehrgenerationenhaus Hümme geladen...

 

 

Kannte Post die eigene Filiale nicht?

Fuldabrück. Ab Montag, 13. März, können Fuldabrücker Postkunden ihre Pakete auch in der Postfiliale in Dörnhagen abholen, wenn sie nicht zu Hause waren, als der Postbote kam...

 

 

Nur noch Vermietung: Letzte Kneipe in Martinhagen macht dicht

Schauenburg. Am 3. März ist Schluss: Dann schließt Martina Bollerhey am späten Abend die letzte Kneipe in Schauenburg-Martinhagen zu...

 

 

Einkaufen und schnuddeln

Lohfelden. Seniorenbus Lohfelden: Kostenloses Angebot für ältere Einwohner - Fahrer gesucht...

 

 

Generationenhaus Bahnhof Hümme in Bundesprogramm Mehrgenerationenhaus aufgenommen

Hümme. Das Generationenhaus Bahnhof Hümme wurde in das auf vier Jahre angelegte Bundesprogramm Generationenhaus aufgenommen. "Für unsere Arbeit gibt es aus dem Bundesprogramm eine Förderung von 30.000 Euro - weitere 10.000 Euro werden durch Sachleistungen der Stadt Hofgeismar zur Verfügung gestellt", informiert Peter Nissen, erster Vorsitzender des Generationenvereins Hümme, der das Generationenhaus trägt...

 

 

Fuldabrück investiert 50.000 Euro in Barrierefreiheit auf den Straßen

Fuldabrück. In den vergangenen sechs Jahren wurden 34 der 40 Fuldabrücker Bushaltestellen - 14 davon allein in 2016 - niederflurgerecht ausgebaut und damit barrierefrei gestaltet. Nun sollen weitere Veränderungen folgen...

 

 

Bürgerbus in Trendelburg: Er ist eine Erfolgsgeschichte

Trendelburg. Seit einem Jahr ist der Bus unterwegs - ehrenamtliche Fahrer bringen Trendelburger zu Ärzten, Apotheken, Ämtern und anderen Zielen...

 

 

Vier Männer aus Wolfhagen organisieren Ausflugsfahrten für Senioren

Wolfhagen. Peter Kunze und Sascha Volkwein organisieren ehrenamtlich Bustagesfahrten für Senioren - zu Zielen in der Region und anderen Orten. Der nächste Ausflug ist am 9. April...

 

 

Mangel an Wohnraum für ältere Menschen

Wolfhager Land. Die Bevölkerung schrumpft nicht nur, sondern wird immer älter: Im Landkreis Kassel liegt das aktuelle Durchschnittsalter bei 46,4 Jahren. Laut Kreissprecher Harald Kühlborn wird für das Jahr 2025 ein Durchschnittsalter von 50,9 Jahren prognostiziert...

 

 

Einwohner von Gieselwerder retten ihren Dorfladen

Gieselwerder. Im letzten Moment haben sich Einwohner aus Oberweser gefunden, um den Lebensmittelladen in Gieselwerder, das „Lädchen für alles“, vor der Schließung zu bewahren...

 

 

Projekt Jung kauft Alt wird fortgesetzt

Oberlistingen. Die Gemeindevertreter in Breuna haben in ihrer Sitzung am Montagabend die Fortführung des Projektes Jung kauft Alt beschlossen. SPD und CDU waren sich einig, dass dieses erfolgreiche Modell noch bis zum Jahr 2020 laufen soll... 

 

 

Denkmalbeirat hat Substanz im Blick

Kreis Kassel. Der Denkmalbeirat des Landkreises Kassel hat sich neu konstituiert. Zum Vorsitzenden des Gremiums wurde erneut der Ahnataler Architekt und Denkmalexperte Hans-Dieter Baller gewählt. Stellvertretender Vorsitzender wurde Landrat a. D. Dr. Udo Schlitzberger (Calden)... 

 

 

In Altenstädt soll eine Mitfahrerbank entstehen

Altenstädt. Die Landauer Straße in Viesebeck ist gesperrt. Probleme wie im Naumburger Stadtteil Altenstädt gibt es in vielen Dörfern und Gemeinden: Der Bus fährt nur jede Stunde und dann nicht dahin, wohin man eigentlich will... 

 

 

Preis für altes Schifferhaus

Oedelsheim. Im zweiten Anlauf hat es schließlich geklappt: Den ersten Platz beim Denkmalpreis des Landkreises Kassel holten Dagmar und Jürgen Frieling mit ihrem Gründerzeithaus an der Weser in Oedelsheim... 

 

 

Dörfer treten wieder gegeneinander an

Burguffeln/Hofgeismar/Kassel. Das Leben auf dem flachen Land stellt seine Bewohner vor enorme Herausforderungen. Bei dem Wettbewerb "Unser Dorf hat Zukunft" können 2017 die Dörfer präsentieren mit welchen Ideen, Aktivitäten und Projekten sie ihre Zukunft aktiv gestalten... 

 

 

Preis für Schmuckstück

Liebenau. Vom pulsierenden Barcelona ins beschauliche Liebenau zog es Familie Hausmann-Hartwig vor einigen Jahren. Die Liebe zur Region und vor allem zu alten Häusern war es, die sie nach Nordhessen lockte...

 

 

Einige sind schon aufgewacht

Ahnatal. Die Ahnataler Zukunftswerkstatt beschäftigt sich seit zwei Jahren mit der Frage, wie sich die Kommune auf den demografischen Wandel einstellen kann...

 

 

Kampf um die Existenz

Wolfhager Land. Den Einkauf erledigen, ohne weit fahren zu müssen - diesen Wunsch hegen viele Verbraucher. Doch das Einkaufsverhalten ist zunehmend zentralisiert, in vielen Gemeinden verschwanden Dorfläden. Im Wolfhager Land gibt es noch zwei Bürgerläden, die sich gegen den Trend stemmen...

 

 

Kluft bei Mieten wächst

Berlin. Für Mieter und Wohnungskäufer zerfällt Deutschland immer mehr in zwei Welten. In Großstädten stiegen Preise und Mieten im ersten Halbjahr unvermindert weiter... 

 

 

Alles neu am alten Forstamt

Wolfhagen. Erbaut wurde das alte Forstamt in Wolfhagen an der Schützeberger Straße 74 im Jahr 1925. Das imposante Gebäude stand zum Verkauf. Da hat Malermeister Rene Gross aus Wolfhagen nicht lange gezögert und zugegriffen...

 

 

Alte Häuser in neuem Glanz

Kreis Kassel. Jahrhundertealte Fachwerkhäuser, Bauernhöfe und ein Stiftshaus: Für besonders gelungene Sanierungen historischer Gebäude hat der Landkreis Kassel gleich sieben Bewerber mit dem Denkmalpreis geehrt...

 

 

Vielen fehlt ein Ort der Begegnung

Baunatal. Zustimmung, aber auch Ablehnung - knapp 80 Einwohner waren in das Stadtteilzentrum am Baunsberg gekommen, um sich über die künftige Entwicklung ihres Stadtteils zu informieren... 

 

 

Lieferservice und Schnuddelchen gibts gratis

Ippinghausen. Das freut vor allem die betagte Kundschaft: Helfer des Bürgerladens in Ippinghausen bringen die bestellte Ware frei Haus und nehmen sich Zeit für Gespräche über Gott und die Welt... 

 

 

Wohnen wie im Urlaub

Kaufungen. Erneut wird der Landkreis Kassel im September den Denkmalpreis verleihen. Unter den vorherigen Bewerbern war auch das Fachwerkhaus des Ritterschaftlichen Stifts in Oberkaufungen...

 

 

Reise in eine entschleunigte Welt

Wolfhagen. Verlassen und heruntergekommen, so kauften Rolf und Martina Klapp ein Fachwerkhaus an der Schützeberger Straße in Wolfhagen und sanierten es aufwändig. Der Landkreis belohnte die Leistung mit dem Denkmalpreis 2015... 

 

 

Scheune wurde zur Wohlfühloase

Wolfhagen. Der Landkreis Kassel verleiht im September den Denkmalpreis. Beim ersten Wettbewerb im Jahr 2015 hatten sich 27 Personen um den Preis beworben. In einer Serie stellen wir alte Gebäude und Menschen vor, denen eine Sanierung gelungen ist...

 

 

Kreis sichert altes Gebäude in Viesebeck: Verbindungsstraße gesperrt

Viesebeck. Der Landkreis Kassel hat wegen Gefährdung durch herabfallende Bauteile die Verbindungsstraße zum Rauteweg gesperrt... 

 

 

Geldautomat soll bleiben

Hombressen. Geld abheben, danach ein Brötchen kaufen und ein Plausch mit Bekannten führen: Das soll für die Einwohner Hombressens bald der Vergangenheit angehören... 

 

 

Sie lieben das Fachwerk

Kaufungen. In Kaufungen hat sich ein Fachwerkverein gegründet, der das Ziel hat, historische Bausubstanz zu erhalten. Sein erstes Projekt: Eine Fachwerk-Scheune abbauen...

 

 

Neun Kommunen bilden „Märchenland der Brüder Grimm“

Kaufunger Wald/Meißner/Söhre. Neun Bürgermeister aus dem Landkreis Kassel haben jetzt die Touristische Arbeitsgemeinschaft "Märchenland der Brüder Grimm" gegründet. Es war ein besonderer Pressetermin, gestern im Dorfgemeinschaftshaus Wellerode: So viele Bürgermeister auf einen Schlag seien schon länger nicht mehr an einem Ort zusammengekommen, sagte Kreissprecher Harald Kühlborn zu Beginn ...

 

 

Kreis Kassel sucht weiter Wohnungen für Flüchtlinge

Der Landkreis Kassel ist weiterhin bestrebt, Flüchtlinge mit Bleibeperspektive möglichst schnell in private Wohnungen zu vermitteln. In Bad Karlshafen waren Ende des vergangenen Jahres rund 20 Asylsuchende in Wohnungen untergebracht - Tendenz derzeit schnell steigend...

 

 

Baunatal: Seit 2006 zogen 10.000 Menschen zu

Baunatal. Die Bevölkerungszahl ist bei rund 28.000 weitgehend stabil geblieben. Wer allerdings vermutet, dass im Zeitraum von 2006 bis heute noch in etwa die selben 28.000 Frauen und Männer in der Kommune leben, der irrt ...

 

 

Land fördert Lohfeldener Projekt für Senioren mit 605.000 Euro

Lohfelden. Mit insgesamt 605.000 Euro fördert das Land Hessen das Projekt „Tagespflege und Mehrgenerationenhaus“ des Arbeiter-Samariter-Bundes Hessen (ASB) in Lohfelden. In der Seniorenbegegnungsstätte sollen diverse Sportangebote zur Gesundheitsförderung, aber auch Vorträge zu aktuellen Themen ...

 

 

Flüchtlinge auf die Dörfer!

Je größer eine Stadt ist, desto mehr Migranten leben dort, oft unter sich. Gerade kleine Gemeinden könnten von Flüchtlingen profitieren – und andersherum. ...

 

 

Landleben 2.0

Wie rettet man Dörfer vor dem Aussterben? Darüber machen sich Demografen und Software-Ingenieure Gedanken. Schnelle Internetanschlüsse können helfen, entscheidend ist jedoch etwas anderes ...

 

 

ACO macht's möglich: Flüchtlinge haben schnelles Internet

Jetzt haben die Flüchtlinge in der Gemeinschaftsunterkunft der Pommernanlage auch schnelles Internet, um Kontakt zu ihren Familien in der Heimat zu halten. Das Kasseler Unternehmen ACO Computerservice hat das ermöglicht. Neun Gemeinschaftsunterkünfte des Landkreises Kassel, in denen insgesamt 1000 Flüchtlinge leben, wurden über das eigene Netz an das schnelle Internet im Landkreis per DSL angebunden...

 

 

Dorf-Mobil in Breuna wird gut angenommen: 230 Fahrten seit Gründung

In Breuna und den Ortsteilen Rhöda, Wettesingen, Oberlistingen sowie Niederlistingen können alle Bewohner mobil sein. Dafür sorgt das Dorf-Mobil, das seit dem Jahr 2014 am Start ist. „Mobilität ist uns wichtig“, sagt Suis Toischer, die Sprecherin des Dorf-Mobils ist. 22 Fahrer sind ehrenamtlich dabei, zirka 30 Menschen nutzen dieses Angebot. „Es ist alles möglich. Fast“, sagt sie Sprecherin...

 

 

Bayerns Bruchbuden

Nordhalben. 100 Immobilien stehen leer in der Gemeinde im Frankenwald, an der Grenze zu Thüringen, die für ihre Klöppelspitzen bekannt ist. Die Alten sterben, ihre Häuser verfallen. Wenn sich kein Erbe findet, und das passiert oft in der Gegend, fällt der Besitz an den Freistaat Bayern. Der ist in Nordhalben inzwischen der größte Immobilienbesitzer ...

 

 

Studie für mehr Mobilität zwischen Uslar, Hardegsen und Oberweser

Ohne Auto sind die meisten Menschen, die in Hardegsen, Adelebsen, Oberweser, Wahlsburg, Bodenfelde und im Uslarer Land leben, aufgeschmissen. Der eigene fahrbare Untersatz ist nötig für die Versorgung, für Arztbesuche, Teilnahme am kulturellen Leben – die eigene Mobilität. Jetzt soll über eine Projektarbeit mit wissenschaftlicher Begleitung festgestellt werden, ob durch den öffentlichen Nahverkehr eine Verbesserung der Situation möglich ist...

 

 

"Wir wissen, dass es falsch ist"

Städte planen Großsiedlungen für Flüchtlinge. So schaffen sie soziale Probleme, kritisiert der Stadtsoziologe Jürgen Friedrichs. Doch bessere Optionen bräuchten Zeit ...

 

 

Mit Leerstand ist niemandem geholfen

Jahrhundertealte Fachwerkgebäude findet man in den Zentren vieler Kleinstädte, vor allem in Hessen und Niedersachsen. Galten sie in den Sechziger- und Siebzigerjahren oft als Symbol für Spießigkeit und wurden im größeren Stil abgerissen, erfreuen sie sich heute großer Beliebtheit. Von den historischen Fassaden fühlen sich zahlreiche Touristen angezogen. Dagegen ist die Vermietung der Wohnungen dort oder die Suche nach einem Nachfolger für freie Läden nicht einfach ...

 

 

Starke Nachfrage nach barrierefreiem Wohnen in der Region

Es gibt im Landkreis Kassel viel zu wenige alten- und behindertengerechte Wohnungen. Und für die, die es gibt, sind die Wartelisten lang. Das sagt der Heinrich Gringel, Präsident der Handwerkskammer Kassel. Der Mangel werde immer dramatischer, zugleich bedeute er für die große Mehrzahl der über 16.000 Handwerksbetriebe im Kammerbezirk eine große Chance und auch Verpflichtung...

 

 

Ausblick 2016: Liebenau wird zur Großbaustelle

Eines der größten Straßenbauprojekte der vergangenen Jahre steht den Liebenauern 2016 bevor. Die größte Investition in Liebenau wird die Sanierung des Alten Steinwegs. Die Straße führt einmal quer durch die Ortsmitte zwischen der Diemelbrücke und der Bahnhofstraße. „Wir gehen von einer Investition in Höhe von 1,5 Millionen Euro aus. Das ist für Liebenau viel Geld“, sagt Munser. Er hofft auf Zuschüsse...

 

 

Ausblick: Immenhausen hofft auf Lösung für Glashütte

In unserer neuen Serie haben wir mit Rathauschefs über das kommende Jahr gesprochen. Heute geht es um Immenhausen.In diesem Jahr ändert sich in der Stadt Immenhausen einiges: Mit Jörg Schützeberg steht nun ein parteiloser Mann an der Verwaltungsspitze. Er hat Altbürgermeister Herbert Rössel (SPD) abgelöst. Da Schützeberg sich noch einarbeitet, hatten wir in Absprache mit dem neuen Bürgermeister eine Vorausschau auf 2016 mit dem Altbürgermeister gemacht...

 

 

Interview mit Helfer: "Durch Flüchtlinge den demografischen Wandel bremsen"

Der Melsunger Roland Wex engagiert sich mit einer Fahrradgruppe und praktischer handwerklicher Hilfe für Flüchtlinge. Er sieht den Flüchtlingsansturm als Chance.
Im Interview erzählt er, warum mit den Flüchtlingen der demografischen Entwicklung in Deutschland entgegengewirkt wird...

 

 

Kooperation zwischen Helsa und Kaufungen rückt näher

Eine mögliche engere Kooperation zwischen den Gemeinden Helsa und Kaufungen rückt in greifbare Nähe: Mehrere Treffen zwischen den Bürgermeistern Tilo Küthe und Arnim Roß (beide SPD) und den Hauptamtsleitern gab es bereits. Nun trifft sich spätestens im Frühjahr erstmals die Lenkungsgruppe, zu der die Rathauschefs, aber auch Fraktionsmitglieder der beiden Parlamente gehören...

 

 

Ausblick 2016: Für Trendelburg geht es aufwärts

Vor drei Jahren nahm die Stadt Trendelburg Zuflucht unter dem finanziellen Rettungsschirm des Landes Hessen. Die Schulden und die Haushaltsdefizite hatten ein solches Ausmaß angenommen, dass die Kommune die strengen Auflagen des Landes akzeptierte, im Gegenzug aber über neun Millionen Euro sowie Beihilfen zur weiteren Schuldentilgung erhielt. Das hat funktioniert und ging auf. Für 2016 kann die Stadt erstmals wieder mit einem Etat planen, der sogar einen Überschuss ausweist...

 

 

Ausblick 2016: Von Hafenöffnung hängt viel ab

In wenigen Wochen, am 7. Februar, entscheiden die Bad Karlshafener selber. Dann wird sich zeigen, ob sich in der Bürgerschaft eine Mehrheit für die geplante Hafenöffnung findet oder das Projekt abgesagt wird, bevor es begonnen hat. Von dem Ausgang des Bürgerentscheids hängt ab, ob und wie es in der Stadt überhaupt weitergehen kann. Ein Nein zur Hafenöffnung bedeutet Stillstand. Das aber, steht für die Befürworter fest, wäre ein Rückschritt...

 

 

Kunst als Vitaminkur für Fachwerkstädte

Kunst und Kulturveranstaltungen in 100 Häusern in fünf Städten: Die Organisatoren bohren dicke Bretter für das Denkmal-Kunst-Festival 2017 im Fachwerk-Fünfeck.
Bernd Demandt hat sich bereit erklärt, die Organisation für ein Denkmal-Kunst-Festival im Jahr 2017 zu übernehmen. Unterstützt wird er dabei von Patricia Kenar, Vorsitzende des Fördervereins Mündener Altstadt...

 

 

Network Waldeck-Frankenberg Zweiter bei Demografiepreis

Das „Network Waldeck-Frankenberg" hat beim Hessischen Demografie-Preis den zweiten Preis errungen. Zudem wurden zwei Initiativen aus Vöhl ausgezeichnet.Die Initiative sei als „motiviert, dynamisch und jung“ sowie als Vorbild für andere Landkreise gelobt worden, erklärte Gesellschafter Martin Juhasz. Unter den sechs Finalisten landete nur das „Landarztnetz Lahn-Dill“ vor dem Projekt von vier Korbacher Studenten...

 

 

„Mach mit“: Möglichkeit für Menschen mit geringem Einkommen zur Teilhabe

Wolfhagen. Wenn sie nachmittags mit ihrem E-Mobil die Kurfürstenstraße hinaufdüst, dann hat Anneliese Jans nur ein Ziel: den Treffpunkt „Mach mit!" in den Räumen der Wolfhager Tafel. Auch Hundedame Susi, die sich im Lenkradkörbchen den Wind um die Nase pfeifen lässt, scheint zu wissen, dass ein geselliger Nachmittag auf sie wartet. Ein Leckerchen hier, eine Schmuseeinheit da - ohne Susi und ihr Frauchen geht beim Angebot der Diakonie Wolfhagen-Hofgeismar nichts mehr. „Wir sind immer voll da, jede Woche aufs Neue“, schwärmt Jans. „Ansonsten bin ich ja immer nur zuhause, ständig allein ...

 

 

Für das Projekt Leihomas und Leihopas werden Senioren gesucht

FULDATAL. Milan Schmerer (8) und seine Schwester Cara-Milena (12) finden, dass sie das große Los gezogen haben: Die Geschwister haben Großeltern bekommen, obwohl, und das ist das Besondere, die gar nicht aus der Familie stammen. Bei uns standen keine Großeltern zur Verfügung, erklärt die Mutter, Melanie Schmerer. Josef Kopfmüller (71) und seine Frau Barbara (63) lernten 2011 ihre künftigen „Enkel“ über das Projekt „Leihoma und Leihopa“ kennen. Es war Liebe auf den ersten Blick, sagen alle ...

 

 

Stabile Bevölkerungszahl im Landkreis Kassel – erstmals seit 2002 kein Bevölkerungsrückgang

Mit 0,04 Prozent konnte der Landkreis Kassel im Jahr 2014 erstmals seit dem Jahr 2002 wieder einen Bevölkerungsanstieg verzeichnen. ... Am 31. Dezember 2014 hatte der Landkreis Kassel 233.451 Einwohner – 99 mehr als Ende Dezember 2013.
Trotz der stabilen Entwicklung ist es „wohl noch zu früh, um von einer Trendumkehr zu sprechen“, betont Landrat Uwe Schmidt. Ein Trend der letzten Jahre bestätige sich auch im Jahr 2014: „Der Rückgang der Einwohnerzahlen ist in den einzelnen Kreisteilen sehr unterschiedlich“ ...

 

 

Ahnataler sollen Wünsche zum Thema Wohnen im Alter äußern

Die Zukunft in die eigene Hand nehmen: Das ist das Ziel der Ahnataler Zukunftswerkstatt. Ehrenamtliche erarbeiten derzeit Vorschläge und Maßnahmen, wie die Gemeinde dem demografischen Wandel gegenübertreten kann.

Das neunköpfige Gremium aus den Ausschüssen Wohnen und freiwilliges Engagement, das sich mit dem Thema Wohnen befasst, möchte die Meinung der Ahnataler erfahren. Dafür wurde ein zweiseitiger Fragebogen entwickelt, der flächendeckend in der Gemeinde, beispielsweise in öffentlichen Einrichtungen oder den Räumlichkeiten der Kirchengemeinden, ausgelegt wird ...

 

 

Rothwesten: Grundschule wird nicht 2017 dicht gemacht

Die Schließung der Grundschule in Rothwesten ist erstmal vom Tisch. Laut Schulentwicklungsplan aus dem Jahr 2013 sollte die Geschwister-Scholl-Schule im Landkreis Kassel nach 2017 geschlossen werden. Da die Schülerzahlen konstant sind und womöglich im Herbst noch steigen, wird am Schulstandort in Fuldatal festgehalten. Ein Grund: Das Flüchtlingsheim an der Sonnenallee auf dem Gelände der Fritz-Erler-Anlage soll Ende Oktober bezugsfertig sein ...

 

 

Künstler Diethart Rindermann ist verliebt in Trendelburg

Romantisch, hübsch und mit „ein wenig französischem Flair", so beschreibt Diethart Rindermann Trendelburg. Seit acht Jahren lebt der Fotokünstler gemeinsam mit seiner Frau in der kleinen Stadt am Fluss, in die sich der ehemalige Lehrer vor einigen Jahren während eines Fotostreifzuges auf Anhieb verliebt hat.

Zwar sei sein früheres Leben in Kassel auch schön gewesen, nicht aber vollkommen. „Wir sind, so oft es ging, raus ins Grüne geflüchtet, haben uns ein wenig wie Nomaden gefühlt, stets auf einer Art innerer Suche.“ Was er damals gesucht hat, habe er lange Zeit nicht gewusst, bis er nach Trendelburg kam ...

 

 

Kunstprojekt von Ton Matton ist abgeschlossen

Mit offenen Armen haben die Gottsbürener ihre Gäste nicht unbedingt empfangen. Zu arrogant seien der Linzer Professor Ton Matton und seine Studenten bei ihrer Ankunft aufgetreten. So war die Meinung vieler zu Beginn des Projekts „The Production of Well-being“.

Mit der Zeit erkannten die Menschen im kleinen Trendelburger Stadtteil jedoch, dass ihre Gäste es wohl nur gut mit ihnen meinten, öffneten sich, um letztlich zur eingeschworenen Gemeinschaft zusammenzuwachsen...

 

 

Mit Kunst gegen Landflucht

Gottsbüren ist ein Dorf, wie es viele in Deutschland gibt. Die Einwohnerzahl schrumpft, die Infrastruktur schwindet. Ein Designprofessor und seine Studenten beleben den Ort in Hessen mit ihren Aktionen und wollen damit Besucher anlocken. Warum nicht auch Investoren?

 

 

Halbes Dorf auf den Beinen

Oedelsheim. Die Oedelsheimer sind stolz auf ihren Heimatort und das zeigten sie der Kommission des Wettbewerbes „Unser Dorf hat Zukunft“ beim zweistündigen Besuch. Das halbe Dorf hatte der Ortsbeirat in Bewegung gebracht, um zu belegen, wie lebendig Oedelsheim ist.

Das Urteil der neun Experten entscheidet über den hessichen Landessieg und ein Ticket für den Bundeswettbewerb. Außer Oedelsheim hoffen in Kategorie B sieben weitere Orte aus ganz Hessen auf den Sieg. „Wir hoffen, sie sehen, dass wir hier eine super Dorfgemeinschaft haben“, eröffnet Ortsvorsteherin Christa Fiege die Werbetour, bei der Gemeindebürgermeister Rüdiger Henne und viele Bewohner dabei sind. Nach ein paar Schritten auf dem Weserradweg gibt es Live-Musik der Musikschule Oberweser für die Gäste...

 

 

Kunstprojekt will Gottsbüren in Potemkinsches Dorf verwandeln

Gottsbüren. Der Trendelburger Ortsteil Gottsbüren ist längst kein Kuhdorf mehr. Aber gestern Nachmittag kam die Kuh zurück ins Dorf. Während Lautsprecher die Sababurger Straße mit dem Lärm einer Großstadt beschallten, wurde die Kuh von einem Dutzend junger Leute ins Dorf getragen - überlebensgroß und aus Pappe...

 

 

 

Auszeichnung für Bad Emstaler Bürgerstiftung

Bad Emstal. Die Bürgerstiftung Bad Emstal wurde vom Land Hessen als Stiftung des Monats Juni ausgezeichnet. Die Vorsitzenden der Stiftung, Bürgermeister Ralf Pfeiffer und Pfarrer Stefan Kratzke, freuen sich über die Ehrung und hoffen, dass sich nun mehr Unterstützer finden als bisher.

Einen Scheck über 500 Euro hatte Staatsminister Axel Wintermeyer bei der Ehrung beim Hessentag in Hofgeismar übergeben. Dieses Geld wird nun in das Stiftungskapital übertragen. Damit beläuft sich das Vermögen jetzt auf rund 130.000 Euro. Als die Stiftung vor gut fünf Jahren ins Leben gerufen wurde, waren es rund 100.000 Euro...

 

 

 

Immenhausen sucht Fahrer für Bürgerbus

Immenhausen. Ein Bus wie auf dem Foto wird bald den Alltag der Immenhäuser erleichtern. Denn in ihrer jüngsten Sitzung haben die Stadtverordneten beschlossen, einen Bürgerbus anzuschaffen.

20.000 Euro der Kosten werden vom Landkreis Kassel übernommen. Die Stadt sucht derzeit ehrenamtliche Fahrer. Zehn hätten sich schon gemeldet, sagt Bürgermeister Herbert Rössel. Mit dem Bus sollen dann insbesondere ältere Menschen problemlos den Supermarkt, Arzt oder die nächste Bank erreichen...

 

 

Rekordumsatz bei Hausverkäufen im Landkreis Kassel

Kreis Kassel. Der Immobilienmarkt im Landkreis Kassel ist gesund. Das trifft nicht nur auf den Speckgürtel um Kassel zu, sondern umfasst auch die Kreisteile Hofgeismar und Wolfhagen.

Diese erfreuliche Bilanz zog der Leiter des Amtes für Bodenmanagement Korbach, Frank Mause, als er den Immobilienbericht 2015 vorstellte...

 

 

 

Aktueller Immobilienmarktbericht für den Landkreis Kassel verfügbar

Immobilienumsatz auf Spitzenniveau gestiegen

KASSEL. Die erste Kreisbeigeordnete des Landkreises Kassel, Frau Susanne Selbert, Amtsleiter Dipl.-Ing. Frank Mause sowie Fachbereichsleiter Dieter Musmann und Karina Fennel vom zuständigen Amt für Bodenmanagement stellen den aktuellen Immobilienmarktbericht des Landkreises Kassel vor...

 

 

Landkreis schreibt DenkMalPreis 2015 aus

KREIS KASSEL. In Kooperation mit dem Denkmalbeirat schreibt der Landkreis Kassel in diesem Jahr erstmals einen DenkMalPreis aus. „Wir wollen damit das Engagement für den Erhalt, die Wiederbelebung und die Pflege unserer historischen Bausubstanz honorieren“, informiert Vizelandrätin Susanne Selbert ...

 

 

Querdenker-Preis: Ideen zum Thema Nachbarn sind gefragt

Istha. Beim Querdenkerpreis, den der Förderverein Istha für Initiativen aus dem gesamten Wolfhager Land in diesem Jahr erstmals ausschreibt, geht es um das Thema Nachbarn.

Und so heißt das Motto auch: „Du hast einen neuen Nachbar! Was nun?"

Mit dem Preis wollen die Initiatoren für freiwilliges Engagement begeistern...

 

 

Nachfrage nach Häusern steigt - nur südlicher Kreisteil profitiert

Hofgeismar. Immobilien im Landkreis Kassel sind wieder begehrt. Besonders deutlich wird das beim Wohnungseigentum: Wechselten in 2013 fast 30 Prozent weniger Häuser und Wohnungen die Eigentümer, waren es 2014 dann 60 Prozent mehr.

Dies zeigt der erste Trend des Gutachterausschusses für Immobilienwerte, der die Kaufverträge im Landkreis Kassel anonymisiert auswertet. „Die Erstverkäufe beim Wohnungseigentum sind dabei um fast 95 Prozentpunkte gestiegen und liegen 2014 bei 150 Fällen“, sagt Frank Mause, Vorsitzender des Gutachterausschusses...

 

 

 

Landrat rät Kasseler Studenten zum Umzug

Die Studentenzahlen in Kassel sind mit 23 852 erneut auf ein Rekordhoch gestiegen. Doch Wohnraum in der Stadt wird knapp. Daher rät Landrat Uwe Schmidt den Studenten dazu, bei ihrer Suche einen Umzug ins Kasseler Umland zu erwägen.

Die Nutzung der Regio-Tram nach Hofgeismar und Wolfhagen mit dem an den Studienausweis gekoppelten Semesterticket ermöglichten, „dass man schnell zum Studieren an die Uni kommt und auch noch das Kultur- und Kneipenangebot in der Stadt Kassel nutzen kann“. Die Straßenbahnverbindungen nach Baunatal und ins Lossetal sowie nach Vellmar seien ebenfalls entsprechend gut getaktet...

 

 

GOTTSBÜREN - DorfEINBLICKE

Der große Potemkinsche Zirkus in Gottsbüren

 

Wie sich sicher schon herum gesprochen hat, wird Gottsbüren in diesem Sommer zu einem Ort für neue Blicke auf die gewohnte Umgebung, neue Begegnungen, viel Kunst und vor allem viel Spaß. Für die Kunst darf ein Ausstellungsort dabei nicht fehlen und die besten Räumlichkeiten dafür bietet das Dorf selbst ..

  

Rolle der Kommunen bei Fiskalerbschaften stärken

Landkreis Kassel unterstützt Vorstoß der Kommunen

Leerstehende Gebäude führen in den Städten und Dörfern zu vielfältigen Konflkten. Sie beeinträchtigen das Ortsbild, mindern den Wert der Gebäude im Umfeld und hemmen die Investitionsbereitschaft ....

 

 

Landkreis Kassel mit geringstem Bevölkerungsrückgang

KREIS KASSEL. Mit 0,36 Prozent konnte der Landkreis Kassel im Jahr 2013 den geringsten Bevölkerungsrückgang der nordhessischen Landkreise verzeichnen. Bei den anderen nordhessischen Landkreisen ....

 

 

Initiative bietet ab sofort Fahrdienst in Breuna an

BREUNA. Es ist ein Vorzeigeprojekt des Kreises und könnte Modellcharakter für weitere Kommunen in der Region besitzen: Der ehrenamtliche Fahrdienst „Dorf mobil" der Gemeinde Breuna...

 

 

Ansprechpartner

Harald Kühlborn

Landkreis Kassel

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Tel. 0561 - 1003 1506

haraldkuehlborn(at)landkreiskassel.de

 

 

Links